Daniel Köbler

Sprecher für Finanzen und Beteiligungen, Soziales, Arbeit, Familie, Bildung, frühkindliche Bildung, Inklusion und Sport

Mein Herzensanliegen ist die soziale Gerechtigkeit. Kinderarmut bekämpfen, Menschen mit Behinderungen Teilhabe ermöglichen und bezahlbaren Wohnraum schaffen sind dabei wichtige Ziele. In meiner Arbeit  im Landtag bin ich für die Themen Soziales und Arbeit, Kinder und Familien, Bildung, Inklusion, Finanzen und Beteiligungen und Sport zuständig.

 

  • Geboren am 3. April 1981 in Mainz
  • Verheiratet, Vater von drei Töchtern
  • Politikwissenschaftler
  • Landesliste RLP, Platz 2

 

Mitgliedschaften in Gremien des Landtags

 

  • Stellvertretender Vorsitzender Ausschuss für Soziales und Arbeit
  • Ausschuss für Bildung
  • Petitionsausschuss
  • Strafvollzugskommission
  • Landesjugendhilfeausschuss
  • Datenschutzkommission (Stv.)
  • Haushalts- und Finanzausschuss (Stv.)

 

Mitgliedschaften in Gremien mit direktem Bezug zum Landtagsmandat

 

  • Landessportkonferenz
  • Beirat der Investitions- und Strukturbank
  • Landesbeirat Familienpolitik
  • Erweiterter Vorstand des Städtetages
  • Kuratorium der Landeszentrale für politische Bildung
  • Landesbürgschaftsausschuss (Stellv.)
  • Landesbeirat Migration und Integration (Stellv.)
  • Kuratorium der Stiftung Rheinland-Pfalz für Opferschutz (Stellv.)
  • Beirat Heimerziehung der 50er und 60er Jahre
  • Beirat des Härtefonds des Landes Rheinland-Pfalz zur Unterstützung der Opfer des Nationalsozialismus
  • Landesbeirat für den Vollzug der Abschiebungs- und Zurückweisungshaft Rheinland-Pfalz (Stellv.)

Meine Pressemitteilungen

Diskriminierungsfreier Zugang zum Arbeitsmarkt muss auch für Kirchen gelten
Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat heute ein Urteil zur Anwendung des kirchlichen Arbeitsrechts veröffentlicht. Es geht dabei um die Frage, bei welchen Stellen kirchliche Arbeitgeber die christliche Konfessionszugehörigkeit verlangen dürfen. Dazu der arbeitsmarktpolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion, Daniel Köbler: „Der diskriminierungsfreie Zugang zum Arbeitsmarkt ist wesentlich für unsere offene Gesellschaft.…
Einnahmensicherheit der Kommunen garantieren – Grundsteuer endlich reformieren
Zum heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts nimmt Daniel Köbler, finanzpolitischer Sprecher der Fraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz, Stellung: „Die Einheitsbewertung der Grundsteuer ist mit dem allgemeinen Gleichheitssatz unvereinbar, denn sie bedeutet eine umfassende Ungleichbehandlung von Grundvermögen. Das hat nun auch das Bundesverfassungsgericht entschieden. Eine Reform der Grundsteuer ist…

Übersicht über meine Einkünfte

PDF 192,53 KB