Pia Schellhammer

Parlamentarische Geschäftsführerin
Sprecherin für Innen- und Netzpolitik, Demokratie, Justiz, Kommunal-, Queer- und Jugendpolitik, Strategien gegen Rechts

„Mein organisatorischer Schwerpunkt besteht in der parlamentarischen Koordination, der Abstimmung mit den weiteren Landtagsfraktionen und der inneren Organisation der GRÜNEN Landtagsfraktion. Inhaltlich setze ich mich ein für eine offene, vielfältige und tolerante Gesellschaft, die jedem Menschen die Möglichkeit bietet, nach seinen/ihren Vorstellungen zu leben – sofern er/sie damit andere nicht beeinträchtigt. Entschieden trete ich denjenigen entgegen, die unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit Hass und Intoleranz schüren. Hierbei sind aber nicht nur die Rechtsextremen ein erhebliches Problem, sondern auch rechtspopulistische Einstellungen, die in der gesamten Bevölkerung leider weit verbreitet sind. Unabhängig von Alter, Geschlecht, sexueller Identität, Religion oder Weltanschauung, von ethnischer Herkunft oder Behinderung sollen die Menschen friedlich und diskriminierungsfrei leben können. Vielfalt ist eine Bereicherung.“

 

  • Geboren 1985 in Rheinland-Pfalz
  • Historikerin M.A.
  • Landesliste RLP, Platz 7

 

Mitgliedschaft in Gremien des Landtags

 

  • Ausschuss für Inneres, Sport und Landesplanung
  • Rechtsausschuss
  • Petitionsausschuss
  • Strafvollzugskommission
  • Ausschuss für Medien, digitale Infrastruktur und  Netzpolitik (stellv.)
  • Ältestenrat
  • Zwischenausschuss (stellv.)
  • Wahlprüfungsausschuss
  • Datenschutzkommission

 

Mitgliedschaft in Gremien mit direktem Bezug zum Landtagsmandat

 

  • Landesjugendhilfeausschuss (stellv.)
  • Kommission für die Geschichte des Landes
  • Beirat des Landesbetriebs Daten und Information
  • Kuratorium der Stiftung Rheinland-Pfalz für Opferschutz

Meine Pressemitteilungen

Fotografieren unter den Rock strafbar machen – Gesetzeslücke muss dringend geschlossen werden
Eine Petition von zwei jungen Frauen hat in Deutschland endlich die Debatte über die Strafbarkeit von sogenanntem „Upskirting“ losgetreten. Als Upskirting wird das unbefugte und gezielte Anfertigen von Film- oder Bildaufnahmen intimer oder sexueller Bereiche einer Person in der Öffentlichkeit bezeichnet. Das Problem: Im deutschen Strafrecht erfüllt das Upskirting bisher…
Ein gute Entscheidung für eine vielfältige Gesellschaft
Das rheinland-pfälzische Oberverwaltungsgericht hat dem Eilantrag einer Muslimin stattgegeben. Das Burkini-Verbot für städtische Schwimmbäder in Koblenz verstoße gegen den verfassungsrechtlichen Gleichheitssatz. Dazu äußert sich die rechtspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, Pia Schellhammer: „Die Selbstbestimmung von Frauen und die Teilhabe muslimischer Mitbürgerinnen und Mitbürger an unserem gesellschaftlichen Leben sind uns GRÜNEN…

Meine parlamentarischen Initiativen

Übersicht über meine Einkünfte

PDF 189,20 KB