BecherBonus ist ein erster Schritt zu bewussterem Konsum

Seit Beginn dieser Woche erhalten Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer an den Kassen verschiedener Bäckereien, Handelsunternehmen und Tankstellen einen Rabatt auf ihr Heißgetränk, wenn sie ihren eigenen Mehrwegbecher mitbringen. Der „BecherBonus“ soll dazu beitragen, die Müllproduktion zu verringern. Dazu der umweltpolitische Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion, Andreas Hartenfels:

„Umweltschutz beginnt im Kleinen. Wenn viele mitmachen, kann etwas Großes entstehen. Anfangen können wir alle bei unserem alltäglichen Ressourcenverbrauch. In Deutschland werden stündlich 320.000 Einwegbecher gekauft – und unmittelbar nach dem Gebrauch weggeworfen. Mit der Initiative „BecherBonus“ setzt das Umweltministerium ein wichtiges Zeichen gegen immer größere Müllberge. Es ist ein erster Schritt hin zu einem bewussteren Konsum und einem Umdenken in der Gesellschaft. Wir hoffen, dass Aktionen wie diese viele Rheinland-Pfälzerinnen und Rheinland-Pfälzer motivieren, unnötigen Müll zu vermeiden – auch über den Coffee-to-go hinaus. Profitieren werden am Ende alle, denn unsere Umwelt ist unser aller Lebensgrundlage.“

Pressestelle der Fraktion

Marieke Jörg
Tel. 06131 / 208 3129
Marieke.Joerg@gruene.landtag.rlp.de

Florian Sparwasser
Tel.: 06131 / 208 3630
Florian.Sparwasser@gruene.landtag.rlp.de

Bereitschaftsdienst: 0176 11122050