Ländlicher Raum

Immer mehr Menschen ziehen vom Land in die Stadt. Die Folgen können dramatisch sein: Dörfer sterben aus, steigende Leerstände bedrohen die Attraktivität der Ortskerne, die gesundheitliche Versorgung, der ÖPNV oder die Nahversorgung mit Lebensmitteln werden immer schlechter. Die Lebensqualität droht weiter abzunehmen.

Wir wollen dieser Entwicklung entgegenwirken. Dazu zählt für uns, die richtigen Rahmenbedingungen für gute Bildungschancen, hochqualitative Arbeitsplätze, flächendeckendes und schnelles Internet, Mobilität und für gute Gesundheitsversorgung und Pflege zu setzen. Es gibt eine Vielzahl von Maßnahmen, die den ländlichen Raum attraktiver gestalten sollen. Dazu zählt Telemedizin genauso wie die Verbesserung des Busverkehrs, indem das Busnetz aus regionalen und lokalen Linien mit dem Rheinland-Pfalz-Takt verknüpft wird. Indem wir die regionale Vermarktung von Produkten unterstützen, fördern wir den Erhalt und Ausbau regionaler Wirtschaftsstrukturen und tun gleichzeitig etwas für einen nachhaltigen Konsum. Neben der Infrastruktur und der Versorgung stellen sich auch beim Bauen und Wohnen besondere Herausforderungen. Wir wollen Programme entwickeln, die das Wohnen in den ländlichen Räumen attraktiv machen und die örtliche Struktur erhalten.

Pressemitteilungen zum Thema

Verbundprojekt Westeifel: Land schafft Infrastruktur für die Zukunft
Umweltministerin Ulrike Höfken hat heute den ersten Spatenstich für das Verbundprojekt Westeifel gesetzt. Das innovative Infrastrukturprojekt wird im Bereich der Trinkwasserversorgung vom Umweltministerium mit 26 Mio. Euro gefördert. Dazu erklärt Jutta Blatzheim-Roegler, Stellvertretende Fraktionsvorsitzende und regionale Abgeordnete: „Mit dem Verbundprojekt Westeifel ist Rheinland-Pfalz bundesweit Vorreiter bei der Schaffung einer innovativen…
Landeswaldgesetz: Enthaltung der CDU ist Tritt vor das Schienbein von Kommunen und Waldbesitzern
Zum heute mit den Stimmen der Ampelkoalition beschlossenen Landeswaldgesetz erklärt Andreas Hartenfels, forstpolitischer Sprecher: „Mit dem neuen Landeswaldgesetz schaffen wir Rechtssicherheit für Kommunen und Privatwaldbesitzer und schützen das Land vor möglichen Regressforderungen. Den Akteuren des Landes, der Kommunen und der Waldbesitzer ist es gelungen an einem Strang zu ziehen und…
Reform des Landeswaldgesetzes: Landesregierung wird in ihren Plänen bestätigt
Zur heutigen Anhörung zur Änderung des Landeswaldgesetzes im Umweltausschuss des Landtags erklärt Andreas Hartenfels, umweltpolitischer Sprecher: „Die Anhörung hat bestätigt, dass die Landesregierung mit der Neuregelung im Landeswaldgesetz auf dem richtigen Weg ist. Der gemeinsame Holzverkauf aus dem Staatswald und aus nichtstaatlichen Forstbetrieben soll damit zum 1. Januar 2019 getrennt…