Weltkrebstag: Früherkennung ist wichtig!

Anlässlich des Weltkrebstages am 04. Februar erklärt Dr. Dr. Rahim Schmidt, Gesundheitspolitischer Sprecher BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag Rheinland-Pfalz:
„Krebs ist eine Krankheit, die keine Grenzen kennt und jeden Menschen entweder direkt oder indirekt während seiner Lebenszeit betreffen kann.  Erfreulicherweise leben wir  heute länger, und unsere diagnostischen Möglichkeiten sind dank medizinischem Fortschritt enorm gewachsen. Auf der anderen Seite produziert unsere moderne Lebensweise, u.a. durch Bewegungsmangel, mehr Übergewicht und typische Krankheitsbilder einer rastlosen Gesellschaft. Deshalb ist eine nachhaltige Aufklärung und Prävention schon im Kindesalter in allen gesellschaftlichen Bereichen die entscheidende Aufgabe der medizinischen Versorgung, aber auch der Bildungspolitik.
Es gibt aber auch Grund zur Hoffnung, denn einige Krebsarten, die früher als Todesurteil galten, können heute geheilt oder zumindest die Lebensqualität der Betroffenen deutlich verbessert werden. Deshalb ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger die angebotenen Vorsorgeuntersuchungen auch nutzen.
Der Einsatz der „Frauenselbsthilfe nach Krebs e. V. Landesverband Rheinland-Pfalz und Saarland“ leistet einen guten Beitrag zur Stärkung und Betreuung betroffener Menschen und ihrer Angehörigen. Der Kampf gegen Krebs ist ein wichtiges gesundheitspolitisches Ziel der Landesregierung, und die Frauenselbsthilfe ist hier ein wichtiger Partner.“
Seit dem 01.01.2000 ist das Landeskrebsregistergesetz (LKRG) in Kraft. Es verpflichtet
Ärztinnen und Ärzte neu aufgetretene bösartige Tumorerkrankungen an die Vertrauensstelle des Krebsregisters zu melden.
Weitere Informationen unter www.krebsregister-rheinland-pfalz.de.
Der Weltkrebstag findet jährlich am 4. Februar statt und hat zum Ziel, die Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Er wurde 2006 von der Union internationale contre le cancer, der Weltgesundheitsorganisation und anderen Organisationen ins Leben gerufen.
Die UICC koordiniert den Weltkrebstag, an dem sich nach eigenen Angaben fast 300 Organisationen in weltweit 86 Ländern beteiligen – darunter auch die Deutsche Krebsgesellschaft, die Deutsche Krebshilfe und das Deutsche Krebsforschungszentrum. Bei dem Aktionstag stand bislang die Vorbeugung und Bekämpfung von Krebs bei Kindern im Vordergrund.

Pressestelle der Fraktion

Marieke Jörg
Tel. 06131 / 208 3129
Marieke.Joerg@gruene.landtag.rlp.de

Florian Sparwasser
Tel.: 06131 / 208 3630
Florian.Sparwasser@gruene.landtag.rlp.de

Bereitschaftsdienst: 0176 11122050