Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind Top-Themen bei der ITB – Das UNESCO-Welterbe als besondere Herausforderung

Anlässlich des Besuchs der rheinland-pfälzischen Enquete-Kommission Tourismus auf der Tourismusmesse ITB in Berlin erklärt die Sprecherin für tourismuspolitische Themen der GRÜNEN Landtagsfraktion, Jutta Blatzheim-Roegler:

„Der Dreiklang von Naturschutz, Nachhaltigkeit und Tourismus ist für Rheinland-Pfalz Chance und Herausforderung gleichermaßen. Betroffen davon sind in besonderer Weise die Welterbestätten. Mit dem UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal haben wir in Rheinland-Pfalz eine Region, die völlig zu Recht ein Paradies für Wanderer und Weinliebhaber ist – und damit ein attraktives Ziel für Touristinnen und Touristen aus aller Welt.

Auch weil das Obere Mittelrheintal 2019 zu den Top-Empfehlungen des Reiseführers ‚Lonely Planet‘ gehört, sollten wir die nachhaltige Entwicklung des Tourismus in Rheinland-Pfalz besonders in den Fokus nehmen. Auf der ITB haben wir heute von der UNESCO erfahren, welche Strategien dabei helfen können, die Werte der Welterbestätte besser zu verstehen und Interesse für die lokale Kultur zu wecken.

Digitale Informationen, regionale Wertschöpfungsketten und vernetzte Mobilität sind für uns GRÜNE wichtige Eckpfeiler bei der Entwicklung eines nachhaltigen und qualitativ hochwertigen Tourismusangebots. Gerade der nachhaltige Tourismus verzeichnet ein überdurchschnittlich hohes Wachstum. Dies zeigt sich auch an den steigenden Besucherzahlen des Nationalparks Hunsrück-Hochwald.“

Pressestelle der Fraktion

Marieke Jörg
Tel. 06131 / 208 3129
Marieke.Joerg@gruene.landtag.rlp.de

Florian Sparwasser
Tel.: 06131 / 208 3630
Florian.Sparwasser@gruene.landtag.rlp.de

Bereitschaftsdienst: 0176 11122050