Mehr Klimaschutz für den Erhalt unserer Badegewässer

Der Umweltausschuss des rheinland-pfälzischen Landtags hat sich heute mit der Qualität der Badegewässer im Land befasst. Dazu erklärt Andreas Hartenfels, umweltpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion:

„Unsere Badegewässer in Rheinland-Pfalz sind mikrobiologisch in einem guten Zustand. Damit das auch weiterhin so bleibt, müssen wir sie schützen. Wie empfindlich diese Ökosysteme sind, zeigt die Ausbreitung der Blaualge: Gesundheitsschädliche Cyanobakterien, auch Blaualgen genannt, vermehren sich aufgrund von steigenden Luft- und Wassertemperaturen in den letzten Jahren rasant. Blaualgen können allergische Reaktionen auslösen. Nehmen sie überhand, bedrohen sie aber nicht nur den Badespaß, sondern auch die heimische Tierwelt. Denn die Algenblüte senkt den Sauerstoffgehalt in Gewässern und raubt den Unterwasserbewohnern so buchstäblich die Luft zum Atmen. Wir müssen uns deshalb noch stärker für den Klimaschutz engagieren, um die Erderhitzung aufzuhalten. Auch die Nährstoffeinträge aus der Landwirtschaft, die das Algenwachstum ebenfalls begünstigen, müssen verringert werden.“

 

Hintergrund:

In Rheinland-Pfalz gibt es 70 EU-zertifizierte Badegewässer, welche intensiv von den Gesundheitsbehörden und der Umweltverwaltung überwacht werden. Die Proben, die mindestens einmal im Monat aus den Badeseen entnommen und auf Bakterien wie E. Coli oder Enterokokken untersucht werden, zeigen: 65 Badeseen wurden mit „ausgezeichnet“, drei weitere Seen mit „gut“ bewertet. Allerdings umfasst das EU-Badesee-Zertifikat noch nicht die Bewertung auf das Risiko einer Algenblüte (z.B. Cyanobakterien bzw. Blaualgen). Algen können sich massenhaft vermehren, wenn sehr hohe Luft- und Wassertemperaturen, eine starke Sonneneinstrahlung sowie viele Nährstoffe (z.B. durch Einträge aus der Landwirtschaft und aus Kläranlagen) zusammenwirken und optimale Wuchsbedingungen schaffen. In den letzten Jahren wurden zunehmend mehr Algenblüten in Rheinland-Pfalz festgestellt. Nach den aktuellsten Zahlen weisen 38 der 70 EU-Badegewässer ein mindestens mittleres Gefährdungspotenzial hinsichtlich der Ausbildung einer Algen- oder Blaualgenblüte auf.

 

Eine Übersicht der rheinland-pfälzischen Badegewässer und die aktuellsten Untersuchungsergebnisse finden Sie unter www.badeseen.rlp.de

Pressestelle der Fraktion

Marieke Jörg
Tel. 06131 / 208 3129
Marieke.Joerg@gruene.landtag.rlp.de

Florian Sparwasser
Tel.: 06131 / 208 3630
Florian.Sparwasser@gruene.landtag.rlp.de

Bereitschaftsdienst: 0176 11122050