Klimaschutz und nachhaltige Landwirtschaft zum Schutz unseres Grundwassers

Zur Mündlichen Anfrage der GRÜNEN Landtagsfraktion zum Grundwasserschutz in Rheinland-Pfalz erklärt die landwirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion, Jutta Blatzheim-Roegler:

„Mit konsequentem Klimaschutz und einer nachhaltigen Bewirtschaftung unserer Äcker und Felder können wir einen wichtigen Beitrag zum Schutz unseres Grundwassers leisten.

Dass das ein drängendes Anliegen ist, belegen die Zahlen des Umweltministeriums: Die Grundwasserneubildung ist in den vergangenen 15 Jahren drastisch zurückgegangen – und dieser Trend wird sich im Zuge der prognostizierten Erwärmung des Klimas weiter zuspitzen. Auch zum Schutz unseres Grundwassers muss das Hauptanliegen deshalb der Kampf gegen die Klimakrise sein. Dürresommer wie 2018, unter deren Folgen die Landwirtschaft auch in diesem Jahr noch leidet, stellen eine existenzielle Bedrohung dar und dürfen nicht zur Regel werden.

Außerdem sind wir in der Verantwortung, unsere Böden so zu pflegen, dass sie möglichst viel Wasser aufnehmen und speichern können. Einen wesentlichen Anteil daran kann eine ökologische und nachhaltige Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen haben. Durch Untersaaten, Zwischenfrüchte und eine ganzjährige Begrünung der Ackerflächen schaffen wir gesunde und ertragreiche Böden, die wie ein Schwamm Wasser aufnehmen und abgeben können.“

Pressestelle der Fraktion

Marieke Jörg
Tel. 06131 / 208 3129
Marieke.Joerg@gruene.landtag.rlp.de

Florian Sparwasser
Tel.: 06131 / 208 3630
Florian.Sparwasser@gruene.landtag.rlp.de

Bereitschaftsdienst: 0176 11122050