Pressemitteilung | 13.11.2017

GRÜNE unterstützen Forderung des GStB nach Elektrobussen

Der Vorsitzende der GRÜNEN Landtagsfraktion, Dr. Bernhard Braun, und die verkehrspol. Sprecherin, Jutta Blatzheim-Roegler, haben an der Mitgliederversammlung des Gemeinde- und Städtebundes RLP teilgenommen. Zur Forderung nach mehr Elektrobussen äußert Braun sich wie folgt:

„Wir sind an der Seite des Gemeinde- und Städtebunds beim Thema Verkehrswende. Die Mobilität der Zukunft muss emissionsarm sein, damit Mensch und Umwelt nicht weiter unter den Belastungen leiden. Das Thema Verkehrswende ist für uns Grüne Kern- und Herzensthema. Elektromobilität, neue Formen von Mobilitätsangeboten und alternative Antriebe werden auch Thema auf der Herbstklausur der GRÜNEN Landtagsfraktion in dieser Woche sein.“

Blatzheim-Roegler, die auch Mitglied im Vorstand des GStB ist, fügt hinzu:

„Wer auf saubere Mobilität mit Zukunft setzen will, kommt an der E-Mobilität nicht vorbei. Darum wollen wir GRÜNE die vernetzte Mobilität fördern, welche die Raum- und Siedlungsstruktur berücksichtigt. Wir brauchen eine praxistaugliche Ladeinfrastruktur und umfassende Förderung für den Ausbau eines umweltfreundlichen ÖPNV. Hier müssen die bereits auf den Weg gebrachten Förderprogramme für Ladeinfrastruktur und Umrüstung der Busflotte verstetigt werden.“

Braun und Blatzheim-Roegler freuen sich über den Rückenwind vom Gemeinde- und Städtebund und erklären:

„Es zeigt sich einmal mehr, dass GRÜNE Politik eine Antwort auf viele Fragen der Zukunft gibt. Anfangs von politischen Kontrahenten belächelt sehen wir nun, dass immer mehr Menschen unsere Forderungen teilen. Eine aktuelle Umfrage der KfW-Bankengruppe zeigt, dass eine Mehrheit der Befragten für die Verkehrswende ist.“

Pressekontakt

Dilek Otto

Pressesprecherin

Tel.: 06131 / 208 3129

Handy: 0176 / 1112 2050

Dilek.Otto@gruene.landtag.rlp.de 

Wer, wo, was?