Pressemitteilung | 14.12.2017

Gefährliches Kinderspielzeug

Zu der Mündlichen Anfrage „Ungetrübter Spaß an Kinderspielzeug zu Weihnachten“ erklärt die verbraucherschutzpolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, Katharina Binz:

„Kein Weichmacher, gerne aber Spielzeug aus FSC-zertifiziertem Vollholz und auf jeden Fall mit GS-Zeichen - gerade in der Vorweihnachtszeit ist es wichtig zu wissen, worauf man beim Kauf von Spielzeugen achten muss. Daher überprüft das Landesuntersuchungsamt regelmäßig, ob gefährliche Produkte auf den Markt kommen und stellt auf seiner Homepage Informationen bereit. Außerdem informieren geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verbaucherzentrale gemeinsam mit dem Landesdatenschutzbeauftragten über den Umgang mit sogenannten „Smarten“ Kinderspielzeugen. Gerade Kinder bedürfen eines besonderen Schutzes in der digitalen Welt. Gut, dass die Landesregierung und die Landesbehörden umfassende Informationen anbieten.“

Abgeordnete

Pressekontakt

Dilek Otto

Pressesprecherin

Tel.: 06131 / 208 3129

Handy: 0176 / 1112 2050

Dilek.Otto@gruene.landtag.rlp.de 

Wer, wo, was?