Pressemitteilung | 19.12.2017

Dieter Burgard wird Antisemitismusbeauftragter

Zur Berufung von Dieter Burgard zum Antisemitismusbeauftragten der Ministerpräsidentin gratuliert Dr. Bernhard Braun, Vorsitzender der Landtagsfraktion von BÜNDNIS90/DIE GRÜNEN, und erklärt:

„Ohne Lehren aus der Vergangenheit kann die Zukunft nicht gelingen. Ich freue mich daher, dass Ministerpräsidentin Dreyer mit der Einrichtung eines Antisemitismusbeauftragten ein weiteres klares Bekenntnis zur Erinnerungskultur und für eine offene Gesellschaft abgibt.

Antisemitismus ist seit vielen Jahren ein Dauerthema, das wir mit zunehmender Sorge beobachten. Dem jüdischen Leben im Land gegenüber haben wir eine besondere, historisch gewachsene Verantwortung. Diese Verantwortung muss Ausdruck im Hier und Jetzt finden, in einer offenen Gesellschaft, die eine lebendige jüdische Kultur schätzt und schützt. Dafür wird sich der Antisemitismusbeauftragte einsetzen.

Dieter Burgard hat sich als Bürgerbeauftragter des Landes großen Respekt erarbeitet. Als langjähriger Vorsitzender der Landesarbeitsgemeinschaft der Gedenkstätten und Erinnerungsinitiativen zur NS-Zeit in Rheinland-Pfalz genießt er ein besonderes Vertrauen bei Bürgerinnen und Bürgern jüdischen Glaubens. Ich gratuliere Dieter Burgard zu seinem neuen Amt und wünsche ihm viel Erfolg bei seinem Einsatz für ein weltoffenes Rheinland-Pfalz, in dem gleichberechtigtes jüdisches Leben selbstverständlich ist.“

Abgeordnete

Pressekontakt

Dilek Otto

Pressesprecherin

Tel.: 06131 / 208 3129

Handy: 0176 / 1112 2050

Dilek.Otto@gruene.landtag.rlp.de 

Wer, wo, was?